Photoment®-Glossar


A   |    B   |    C   |    D   |    E   |    F   |    G   |    H   |    I   |    J   |    K   |    L   |    M   |    N   |    O   |    P   |    Q   |    R   |    S   |    T   |    U   |    V   |    W   |    X   |    Y   |    Z


Glossar - F

Fahrverbote

Mit dem steigenden Verkehrsaufkommen, insbesondere in Ballungszentren, sind immer mehr Bürger gesundheitsschädlichen Stickoxiden ausgesetzt. Neben verkehrslenkenden Maßnahmen und Fahrverboten, die aber allesamt Einschränkungen der Mobilität für die Bürger darstellen, gibt es photokatalytisch aktive Baustoffe, die helfen können die Stickoxidbelastung zu senken, so z.B. Photoment®.

Farbbeständigkeit

Die Farbbeständigkeit  bezeichnet die Haltbarkeit der Farbe von z.B. Betonpflastersteinen. Bei einer unzureichenden Farbbeständigkeit kann bei farbigen Betonpflastersteinen nach einiger Zeit wieder die graue Farbe des Zements durchschimmern. Auch bei farbigen Steinen ist die Wirksamkeit von Photoment® nachgewiesen. Die Farbbeständigkeit bei Einsatz von Photoment® in Betonpflastersteinen ist durch Untersuchungen bestätigt. 

Feinstaub

Feinstaub stellt gesundheitsschädliche Partikel dar, die primär ausgestoßen oder sekundär gebildet werden können. Primärer Feinstaub resultiert aus z.B. Emissionen von Kraftfahrzeugen und wird daher direkt an der entsprechenden Quelle freigesetzt. Sekundär gebildeter Feinstaub hingegen entsteht durch luftchemische Prozesse an gasförmigen Vorläufersubstanzen, wie z.B. Stickstoffoxiden. Photoment® greift frühzeitig in diesen Prozess ein und trägt zur Verbesserung der Luft- und Lebensqualität bei. Durch die photokatalytische Reaktion werden Stickstoffoxide abgebaut. 

Flugasche

Steinkohlenflugasche ist ein bei der Verbrennung von Kohle in Kraftwerken anfallender feinkörniger Staub, der hauptsächlich aus kugelförmigen, glasigen Partikeln besteht. Photoment® enthält neben Titandioxid, das die photokatalytische Aktivität bewirkt, außerdem Steinkohlenflugasche, die mit ihren puzzolanischen Eigenschaften die Qualität von Betonprodukten erhöht.

Frost-Tausalz-Beständigkeit

Die Frost-Tausalz-Beständigkeit beschreibt die Beständigkeit von Beton gegen Frost und Tausalz. Dringt Wasser in den Beton ein und gefriert anschließend, kann durch die Ausdehnung des Wassers beim Gefrieren der Beton geschädigt werden. Der Einsatz von Tausalz auf den Straßen verstärkt diesen Schädigungsvorgang zusätzlich. Materialabsplitterungen können somit die Folge einer mangelhaften Frost-Tausalz-Beständigkeit sein.  Die Anforderungen an die Frost-Tausalz-Beständigkeit beim Einsatz von Photoment® werden erfüllt.

Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!